Mittwoch, 24. September 2014

Anleitung Wäscheklammersbeutel

Anleitung Wäscheklammernbeutel:

Da ich kein Gratis Tutorial gefunden habe dachte ich , ich mach mir das alles mal selbst und dann auch gleich eine Anleitung für mich - und euch :) 

Das Schnittmuster dazu hab ich so gemacht:

Den passenden Kleiderhaken auf ein Blatt legen.
Ich habe die Kinderkleiderhaken in Holz bei IKEA gekauft.


Obenrum die Form des Bügels nachzeichnen und mind. 1 cm - an den Seiten mehr - ausschneiden.
Untenrum könnt ihr euch die Form ausschneiden die ihr haben wollt.

Ich habe ein Kleidchen gewählt.

Eine zweite Schablone zeichnen mit dem Eingriff.
Ich hab mir dazu einfach ein Loch ausgeschnitten und keine zweite Schablone gemacht.
Naja...bequem eben ;)


Ausgeschnitten wird dann:

Für die Rückseite:
ein Außenstoff
ein Innenstoff 
(wer will: Vlies)

für die Vorderseite:
Ein Außenstoff - mit dem Ausschnitt
Ein Innenstoff - mit dem Ausschnitt
(wer will: Vlies)

ein Außenstoff für das Schürzchen
Das Schürzchen wird obenrum einfach nach innen eingschlagen und abgenäht.


Das Vlies ist nicht wirklich notwendig, außer wenn die Stoffe sehr dünn sind.
Ich mags ganz gerne,weils stabiler wird.

Wer also Vlies nimmt - vorher aufbügeln auf den Außen - oder Innenstoff der Rückseite.
Wer will auch auf den Außen- oder Innenstoff der Vorderseite.


Zuerst die Schürze bearbeiten.
(Falls ihr eine machen wollt - ansonsten erspart ihr euch diese Schritte)

Ich habe hier auf die Schürze (schwarzer Stoff) eine Leine mit Kleidungsstücken appliziert.
Wie ich das mache erkläre ich in einem anderen DIY - HIER

Hier gehts mit dem Wäscheklammernbeutel erstmal weiter.

Der Stoff der Schürze wird obenrum einfach nach innen geschlagen und abgenäht.

Links und recht nähe ich die Schütze an den Vorderteil Oberstoff an!
ca. 7 cm links und rechts. 


Die Schürze soll später vorne offen sein und so als Täschchen dienen umd darin evtl. etwas verstauen zu können.

Dann wird der Oberstoff Vorderseite mit der schönen Seite oben auf den Tisch gelegt.
Der Futterstoff wird mit der schönen Seite draufgelegt. 
Also rechts auf rechts legen.

Den Ausschnitt zusammenstecken und nähen,


Dann umdrehen und schön ausbügeln.


Den Ausschnitt dann noch absteppen
(mit Geradestich knapp an der Kante entlangnähen)


Nun wird das Innenfutter der Rückseite hingelegt - mit der rechten (schönen) Seite oben.

Darauf kommt die Vorderseite mit der rechten Seite oben.

Darauf kommt dann der Außenstoff  der Rückseite - mit der linken Seite oben.



Die Stoffe schön an den Kanten zusammenstecken.
Sollten sie nicht zusammenpassen am besten hier und da noch nachschneiden - AUSSER oben an der Seite - da dort der Kleiderbügel ja reinpassen muss!


Oben bleibt eine Lücke damit man das Ganze später wenden kann.
Den Rest zusammennähen.


Ich mache dabei zwei Nähte mit dem Geradestich UND
endel die Ränder auch noch zusätzlich mit dem Zickzackstich.

Der Klammernbeutel muss ja einiges aushalten und deswegen mache ich die Nähte richtig fest.



Nun durch die Öffnung oben wenden!

Die Enden schön nach innen schlagen und am besten gut bügeln.


Dann knappkantig abnähen und somit die Öffnung schließen.


Kleiderbügel rein!
FERTIG :) 


Ich wünsche gutes gelingen und würd mich freuen, wenn ihr einen Wäscheklammernbeutel nach meiner Anleitung nachnäht, auch einen Link zu meinem Blog vermerkt.

Wenn man Vlies und Schürze ganz weglässt ist das alles superschnell genäht :) 

LG Sassi

Die Anleitung kommt heute -
 weils Mittwoch ist

und weils ja meine gaaanz eigene Kreation ist kommts auch zu 

Kommentare:

  1. Danke für deine Mühe !!! Werde ich auch mal nachnähen :-) ... tolle Anleitung !
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sassi,
    vielen Dank für deine Anleitung, da hast du dir ja viel Arbeit gemacht. Wenn ich mal Zeit habe werde ich ihn nach nähen.

    LG Marita

    AntwortenLöschen